Über uns

Das Institut für prospektive Analysen (IPA) wurde 2004 in Berlin gegründet und ist eine unabhängige Forschungs- und Beratungseinrichtung für den Einsatz innovativer Lern- und Beteiligungsformen zur Stärkung von zukunftsorientiertem Denken und Nachhaltiger Entwicklung. Ein zentrales Ziel ist es, die aktive und informierte Teilhabe an der Gestaltung von Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft zu stärken.

Orientierung und Wandel

Unser Handeln greift weit und mächtig in die Zukunft hinein. Zugleich ist der Kontext selbst zur Variablen geworden. Im Vergleich zu früheren Zeiträumen verändert sich die Welt um uns herum im Sauseschritt. Wir wissen häufig nicht, in welchem Umfeld sich unsere heutigen Entscheidungen und Handlungen entfalten werden. Wie können wir in dieser Situation die Integrität unserer Maßstäbe und unseres Handelns stärken? Wir brauchen Orientierung, einen Referenzrahmen, in dem wir uns – für uns selbst und gemeinsam mit anderen – darüber verständigen können, worum es geht und worauf es ankommt. Szenarien bieten einen solchen Referenzrahmen. Sie illustrieren grundlegende Entwicklungsalternativen – zusammengenommen bilden sie eine Landkarte für die Zeit. Die Erstellung von Zukunftsszenarien erfordert den Blick in die Vergangenheit, auf die treibenden Kräfte der Gegenwart und die kritischen Variablen der Zukunft. Durch die Verankerung in langfristigen Zeiträumen kann das Rauschen der vielfältigen Anforderungen des Tages, isolierter Symptombetrachtung und kurzfristiger Trendgenese herausgefiltert werden. Es geht darum, unser Handeln in einem „langen Jetzt“ (Nachhaltigkeit) und einem „großen Hier“ (Globalität) zu verorten. Wir laden Sie ein, die Fragen, die Ihnen wirklich wichtig sind, durch den Blickwinkel der Prospektive zu erkunden.

Prospektoren bewegen sich in unbekanntes Terrain – sie sollten eine gute Ausrüstung haben

Zukunftskompass

Die Prospektive ist stets ein Experiment, denn es geht darum, durch unbekanntes Terrain zu navigieren und mögliche Veränderungen zu antizipieren. Um diesen Prozess zu strukturieren und fruchtbare Lernprozesse zu ermöglichen, haben wir verschiedene Ansätze weiterentwickelt bzw. zusammengeführt. Motivation, Resilienz, Austausch, Perspektivenwechsel, Zusammenarbeit und Teilhabe sowie die Entwicklung kraftvoller Leitbilder, die unserem Handeln eine Richtung geben, sind zentrale Motive unserer Arbeit. Instrumente hierfür sind u.a. die Szenario-Methode, unterschiedliche Beteiligungs- und Dialogformate, Politikfeld-Simulationen sowie innovative Ansätze für gruppenbezogene und organisationale Lernprozesse.

Das IPA-Team verfügt über vielfältige Erfahrungen,
auf die Sie bauen können.
Wir …

… untersuchen gesellschaftspolitische Fragestellungen in langfristiger Perspektive

… vermitteln komplexe Politikfelder und Herausforderungen in anschaulicher Weise

… konzipieren und organisieren Szenario-Prozesse

… schaffen Räume für aktive Beteiligung

… entwickeln Lernmaterialien und Planspiele zu wichtigen Zukunftsfragen

… bilden Multiplikatoren und Netzwerke der Politischen Bildungsarbeit aus

… haben Erfahrung in der Organisation lokaler und internationaler Tagungen

… finden für Sie spannende Referenten und Diskussionspartner

… unterstützen Ihre Kommunikation